Informations for foreign residents
Newsletter
Datenbank
Facebook

DJK 2017 - Rückblick auf ein bewegtes Jahr

Unser Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit, die letzten zwölf Monate Revue passieren zu lassen, um die besonderen Erlebnisse und Begegnungen in der DJK hervorzuheben.

BUNDESJUGENDTAG IN TRIER


Spannend und Interessant verlief der diesjährige Bundesjugendtag im Januar in Trier. Rund 100 Teilnehmende bestehend aus Delegierten, Gästen der Politik, Kirche und dem Sport, sowie den hauptamtlichen Mitarbeitenden. Sie trafen sich, um drei Tage lang über die Belange der DJK Sportjugend zu diskutieren, Entscheidungen zu treffen und sich auszutauschen.

Jugendtag bei den Heilig-Rock-Tagen


Es war mächtig was los auf dem Schulhof des Angela-Merici-Gymnasiums in Trier. Im Rahmen des Jugendtages der Heilig-Rock-Tage hatte die DJK-Sportjugend für viel Bewegung, Spaß und Sport gesorgt. So entstand auf dem Schulhof eine Bewegungslandschaft mit vielfältigen Spiel- und Sportangeboten. Zudem spielte das Wetter super mit, die Sonne strahlte und die Kinder und Jugendlichen hatten viel Spaß und Freude.

DJK-Bundestag in Mainz


Unter dem Motto „Kirche und Sport – ein starkes Team?“ ist der 34. DJK-Bundestag des DJK-Sportverbandes vom 12. bis 14. Mai 2017 im Erbacher Hof in Mainz eröffnet worden.  Die Brüder Dr. Michael Vesper (Vorstandsvorsitzender des Deutschen Olympischen Sportbundes) und Dr. Stefan Vesper (Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken) stellten sich zum Thema „Vesper und Vesper“ – ein Zwiegespräch zu Kirche und Sport“ den Fragen des Sportredakteurs Jan Mies vom Sportinformationsdienst SID und der Delegierten des DJK-Bundestages.

TISCHTENNIS-BUNDES-CHAMPIONAT IN KAMEN


Spannende und harte Kämpfe
lieferten sich unsere jungen Tischtennisspieler vom 15. bis 18. Juni. Ob im Einzel oder Doppel, das Turnier bot knappe Ergebnisse für Mädchen und Jungen. Am letzten Tag gab es Herausforderungen im Gruppen- und Einzelwettbewerb. Zwischendurch gab es immer wieder gemeinsame Verschnaufpausen und viel Spaß im gegenseitigen Anfeuern.

 

DJK-BEGEGNUNGSTAG MIT BESONDEREN EINBLICKEN


Eine Zeitreise besonderer Art erfuhren 22 DJK-Senioren mit dem Trierer Sport- und Weihbischof Jörg Michael Peters. Sie hatten sich auf den Weg zum Trierer Dom gemacht, um einen besonderen Tag zu erleben. Mit Weihbischof Peters ging es weit in die Historie der Hohen Domkirche zu Trier zurück, dies sowohl mit dem Aufzug unter die stählerne Dachkonstruktion und das Glockengestühl, wie auch hinab unter den Dom und damit an die Ursprünge römischen Lebens in Trier.

 

AUSBILDUNG ZUM SPIRITUELLEN DJK-NORDIC WALKING INSTRUCTOR


Zum zweiten Mal nach 2015 gab es nunmehr die Möglichkeit an der Ausbildung zum spirituellen DJK-Nordic Walking Instructor in der Sportschule Schöneck bei Karlsruhe teilzunehmen. Die DJK-Ausbildungsinitiative Südwest -bestehend aus den Diözesanverbänden Mainz, Speyer, Limburg, Trier und Freiburg – hatte die Organisation übernommen und 16 begeisterte Nordic Walkende folgten der Einladung.

SÜDDEUTSCHE FAHRRAD-TRIAL-MEISTERSCHAFT


Die Veranstaltung des Sportvereins DJK Trassem begeistert  mit spannenden Wettkämpfen Bisher hatten die Wertungsläufe nur im Süddeutschen Raum stattgefunden, doch am 9. und 10. September kämpfen die Teilnehmenden erstmalig in Rheinland Pfalz um wertvolle Punkte in zwei Wertungsläufen. Zwölf Sektionen mit künstlichen und natürlichen Hindernissen mussten in einer festgelegten Reihenfolge bewältigt werden. Teilweise wurden dazu Sprünge aus dem Stand oder mit minimalem Anlauf auf großer Höhe benötigt. Gestartet wurde in diversen Alters- und Leistungsklassen.

DJK-TENNIS-BUNDESMEISTERSCHAFTEN SAARBURG


Vom 01. bis 03. September faden erstmalig die DJK-Tennis-Bundesmeisterschaften beim TC DJK Saarburg statt. Damit diese Großveranstaltung unter der exzellenten Leitung des Bundesfachwartes Carsten Thewes (Sulzbach) reibungslos ablaufen konnte, standen dankenswerter Weise auch die Tennisplätze in Ayl und Serrig zur Verfügung. Insgesamt kämpften mehr als 60 Teilnehmende (darunter 18 Kinder und Jugendliche) aus ganz Deutschland um die Titel.

Triplette/Doublette Meisterschaft in Ochtendung


Auch in diesem Jahr setzte sich die erfolgreiche Arbeit der DJK Betzdorf bei den 8. DJK-Triplette-Meisterschaften im Bistum Trier durch. Mit Christian Oberheide, Martin Weber und Dieter Zumbrägel gewann ein sehr gut eingespieltes Team ohne Niederlage den begehrten DJK-Pokal. Sie besiegten im Finale ihre Clubkollegen Werner Mester, Peter Wagner und Bernhard Wolf mit 13:10 Punkten in einem zweistündigen, hochinteressanten und spannenden Endspiel.

Vielfältige Angebote beim DJK-Übungsleitendentag


Richtig hatten die 25 DJK-Übungsleiterinnen und Übungsleiter entschieden und sich am letzten Augustwochenende auf den Weg zum DJK-Übungsleitendentag ins Rhinelanderstadion nach Oberwesel gemacht. Was sie geboten bekamen war vielfältig, interessant und spannend. Neben Tanz, Gymnastik und Zumba mit Ulrike Nußbaum-Vogel sowie Bogenschießen mit Günther Kaspari, wurde das Thema Pétanque mit
Stefan Deuer und eine Auffrischung in der ersten Hilfe mit Helmut Martin geboten.

DJK-TANZWORKSHOP in Bettingen


Am 21. und 22. Oktober fand im Gemeindehaus und Schulgebäude in Bettingen ein Tanzworkshop für Tanzsportvereine und Tanzsportfreunde statt. Aufgeteilt wurden die 60 Teilnehmerinnen in vier verschiedene Kurse. Von 12 bis 65 Jahre waren alle Altersgruppen mit großer Begeisterung vertreten und hatten eine Menge Spaß. Eingeladen dazu hatten die DJK Bettingen und die DJK Eintracht DIST in Zusammenarbeit mit dem DJK Diözesanverband Trier, um interessierte Tanzsportler/innen zu fördern und ihnen neue Tanzideen zu vermitteln.

DJK-Übungsleitenden-Ausbildung-C-Lizenz


Die Worte „spannend und interessant“ fielen oft, wenn es um die Betrachtung der Zeit während der DJK-Übungsleitendenausbildung ging. Immer wieder fanden sich die 16 Teilnehmenden in neuen Rollen und Situationen. Und jedes Mal ging es darum Bewegung, Begegnung und Werte leben im Sportkontext in unterschiedlichen Konstellationen zu erleben und wahr zu nehmen. So war es wirklich eine „spannende und interessante, aber auch intensive“ Zeit in Seibersbach, die sich tief in die Erinnerung der Teilnehmenden einprägen wird.

Übungsleitendenforum Fit für die Vielfalt


Vielfalt und Verschiedenheit machen die Welt bunter und schöner. Die Vielfalt und Verschiedenheit als Chance sehen und nutzen, das ist gerade im Sport und durch Bewegung möglich. Wie dies konkret passiert und passieren kann, das konnten die Teilnehmenden beim DJK-Übungsleitendenforum in Mainz erleben und erfahren. Die angebotenen zwei Tage standen ganz im Zeichen des interkulturellen Lernens im Sport. Dass es Antworten auf die gestellten Fragen gibt, das machte das DJK-Übungsleitendenforum dank engagierter Referierenden und Teilnehmenden deutlich. Darüber hinaus wurde bei diesem Lehrgang das digitale Sport- und Spielewörterbuch der DJK vorgestellt, das auf einem schnellen Weg Anregungen für den Sport gibt und gleichzeitig Übersetzungshilfen leistet (www.sport-woerterbuch.de).

DJK on Tour im Herbst - 100 Jahre DJK-Bewegung


Es waren gemütliche und austauschreiche Abende mit den DJK-Vertretern in Müllenbach, Sulzbach, Fensdorf und Dahlem. Die DJK on Tour-Begegnung stand  unter dem Motto „100 Jahre DJK-Sportbewegung“. Im Jahr 2020 feiert der Verband dieses besondere Jubiläum. Zeit also einen Blick in die Geschichte zu werfen, um die aktuellen Erfordernisse der Vereinsarbeit diskutieren zu können. In unserer Zeit sind die Möglichkeiten, alle Menschen am Sport teilhaben zu lassen, vielfältiger und offener geworden. Ein gemeinsamer Nenner und das Ziel der DJK-Vereine ist es daher, Menschen mit Beeinträchtigungen, Kinder- und Jugendliche aus schwierigen sozialen Milieus oder Senioren höheren Alters sowie Migranten oder Zufluchtsuchenden die Teilnahme am Sport zu ermöglichen und sie im Verein zu integrieren.

DJK-Landesverbandstag in Bexbach


Einstimmig wählten die Delegierten beim DJK-Landesverbandstag im Saarland 
Alexander Funk (MdL, Bexbach) zu ihrem Präsidenten. Damit vertritt der Landtagsabgeordnete seit 2005 die Interessen der DJK in Politik, Sport und Gesellschaft im  Saarland. Ein deutliches und klares Zeichen für Kontinuität und Engagement. Die Delegierten waren sich einig, dass die DJK-Bewegung gerade in den Vereinen gelebt wird und das anstehende 100 jährige Jubiläum im Jahre 2020 Ansporn und Orientierung bieten wird. Fünf Ehrungen schlossen einen harmonischen, konstruktiven und inspirierenden Landesverbandstag ab. Mit dem DJK-Ehrenzeichen in Gold ehrte die Versammlung Ursula Lauer (Köllerbach) sowie mit dem DJK-Ehrenzeichen in Silber Jürgen Bolz (Rastpfuhl-Rußhütte), Kinga Braun (Heusweiler), Gerd Michels (Völklingen) und Alexander Funk (Bexbach).

Nachruf


Im Alter von 84 Jahren ist am 13. Februar der Ehrenvorsitzende der DJK Mayen, Albert Weber, verstorben. Von 1973 bis 2005 führte Albert Weber die Geschicke des DJK-Vereins in der Eifel mit großem Engagement.

 

Viel zu früh und voller Tatendrang ist Rosemarie Schorr kurz nach ihrem 74. Geburtstag am 13. September von uns gegangen. Die DJK-Gemeinschaft trauert mit ihrer Familie und insbesondere ihrem Ehemann Heribert.

 

Im Alter von 85 Jahren ist am 22. November Dachdeckermeister Balthasar Lay verstorben. In seiner Heimatstadt Trier hat sich Baldy Lay, wie alle ihn nannten, in der Liebe zu seinem Handwerk, zum Sport und zur Kultur vorbildlich eingebracht.

DJK-Vorsitzender im Bistum Trier, Franz Dirr, im Alter von 74 Jahren verstorben

Im Kreise seiner Familie ist am ersten Weihnachtstag der Vorsitzende des DJK-Sportverband Diözesanverband Trier, Franz Dirr, verstorben. Die DJK-Gemeinschaft trauert mit seiner Familie und insbesondere mit seiner lieben Frau Margret. Im Gebet, in Gedanken und Worten begleiten wir in tiefer Anteilnahme alle Angehörigen, Freunde und Bekannten.

Franz war ein besonnener Mensch, der mit ruhigem Ton und voller Pflichtbewusstsein für seine DJK im Bistum Trier Verantwortung übernahm, sie entwickelte und lenkte. Er war ein Mensch, der spürte, wenn er gebraucht wird. Er war einer, der sich den Herausforderungen und Aufgaben stellte. Helfen und sich einbringen, das zeichnete ihn aus. Sein soziales Engagement, sein christlich-katholisches Fundament im Glauben und seine Familie, gaben ihm einen festen Stand im Leben.  

Die DJK-Verantwortlichen im Verband sowie den Vereinen im Bistum Trier nehmen Abschied von Franz Dirr, der als Vorsitzender des DJK-Sportverband Diözesanverband Trier Brücken der Verständigung, des Ausgleichs und der Toleranz baute.

NACHRUF