Newsletter
Datenbank
Facebook

Führungszeugnis

Ehrenamtliche Tätigkeit bescheinigen lassen

Wenn Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind, kann es sein, dass Ihr Verein von Ihnen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis verlangen muss. Es gibt Auskunft über eventuelle Vorstrafen, die für die Ausübung des Ehrenamts relevant sein könnten. Beantragen müssen die Ehrenamtlichen es im Bürgeramt Ihres Wohnorts. In der Regel kostet das erweiterte Führungszeugnis eine Gebühr. Ehrenamtliche werden jedoch davon befreit, wenn sie durch eine Bescheinigung des Vereins nachweisen können, dass das Führungszeugnis für die ehrenamtliche Tätigkeit benötigt wird.

Für die Bescheinigung haben wir eine Mustervorlage erstellt. Diese brauchen Sie nur von Ihrem Verein ausfüllen zu lassen und beim Bürgeramt vorzulegen.

Antragsformular erweitertes polizeiliches Führungszeugnis

Vorlage zur Abfrage und Archivierung von Führungszeugnissen

Verpflichtungserklärung

Ein immer wichtiger werdendes Thema in der Vereinsarbeit ist die Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport. Da dieses Thema alle ehrenamtlich Tätigen in einem Verein betrifft muss sichergestellt werden, dass sich auch jeder mit diesem Thema auseinandersetzt und das Thema einen angemessen Raum im Vereinsleben findet. Ein nützliches Instrument hierfür ist die “Verpflichtungserklärung zum grenzachtenden Umgang”. Mit dem unterschreiben dieser Erklärung wird bestätigt, dass man sich für einen angemessen und verlässlichen Umgang miteinander einsetzt und die genannten Punkte für wichtig erachtet.

Es geht also nicht nur darum die Erklärung unterschreiben zu lassen sondern, vielmehr um die inhaltliche Auseinandersetzung mit diesem wichtigen Thema.

Der DJK-Sportverband und der BDKJ haben neben den Verpflichtungserklärungen auch eine Handreichung zur Einführung der Verpflichtungserklärungen und die wichtigsten Fragen und Antworten zu der Erklärung überschaubar zusammengestellt.

BDKJ-Materialien:
Verpflichtungserklärung des Bistums Trier
Fragen und Antworten

DJK-Materialien
Verpflichtungserklärung
Handreichung

Verhaltenskodex

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei der Einführung des Themas “Prävention von sexualisierter Gewalt” Begleitung benötigen steht Ihnen die Geschäftsstelle in Trier gerne zur Verfügung.

Danksagung im Verein

Im Sportverein ist die Würdigung und Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit ein besonders wichtiger Teil der Führungsarbeit. Dabei ist es von großer Bedeutung, dass der individuell erwartete persönliche Beziehungsrahmen bei der Auszeichnung wahrgenommen und beachtet wird.

Im Allgemeinen ist es sinnvoll, verschiedene Möglichkeiten zu kombinieren.
Sie können beispielsweise ehrenamtlich Tätige für besondere Verdienste mit einer Ehrennadel auszeichnen und gleichzeitig ein Geschenk mit einem angemessenen
materiellen Wert überreichen.

Wenn es nicht immer gleich eine Ehrennadel sein soll, reicht oftmals auch eine "einfaches" Dankeschön an den Ehrenamtler oder die Ehrenamtlerin. Das zeigt Anerkkenung und Wertschätzung. Darum haben wir ein Formular erstellt, dass zu diesem Anlass  verwendet werden kann. Sagen Sie DANKE.

>>Urkunde "DANKE"

>>Checkliste "Anerkennung der Mitarbeit im Verein"