Newsletter
Datenbank
Facebook

Über uns

Die DJK wurde 1920 in Würzburg durch den Prälat Carl Mosterts gegründet und ist der katholische Sportverband. Ob im Breiten- oder Leistungssport, im Freizeit- oder Gesundheitssport – für DJK‘ler bedeutet das Erlebnis eben mehr als das Ergebnis. Freude an Sport, Spiel und Bewegung, Fairness, Toleranz und Teamgeist beim gemeinsamen Erleben: Im Sport begreift man die eigenen Stärken und Schwächen, den Willen zum Gewinnen, lernt aber auch, zurückzustecken und verlieren zu können. Wer auf diese Weise erlebt, sich aktiv in eine Gemeinschaft einzubringen, der versteht, Verantwortung für sich und für andere zu übernehmen.

Die DJK als katholischer Sportverband ist Verbindung zwischen Kirche und Sport bei der Gestaltung des menschlichen Miteinanders und der Sorge um einen lebensfrohen, menschengerechten und menschenwürdigen Sport. Sportliche Aktivität vermittelt Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, Anerkennung und Erfolgserlebnisse. Dabei ist die DJK bestrebt, dem Menschen auf der Suche nach dem Sinn des Lebens Orientierung zu geben. Unabhängig von Alter, Herkunft, Religion, Kultur oder gesundheitlichen Handicaps treffen Menschen in der DJK aufeinander und erleben Begegnung und Bewegung, Gemeinschaft und gemeinsame Werte im Sport.

Gerade für Kinder und Jugendliche ist Sport ein faszinierendes Erlebnis: Spielerisch sich selbst erfahren, Grenzen und Chancen ausloten, Herausforderungen bestehen und Fähigkeiten entwickeln. Die DJK-Sportjugend ist Kooperationspartner der Kampagne „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BzgA. So schließt sich ein Kreis, denn „Kinder stark machen“ bedeutet für die heutige Zeit nichts anderes als die ursprüngliche Bezeichnung „Deutsche Jugendkraft“, eben Sport um der Menschen willen.

Wer oder was ist "DJK"?

Die DJK (Deutsche Jugendkraft) ist der katholische – ökumenisch offene – deutsche Sportverband mit Sitz in Düsseldorf. Er ist Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) als “Verband mit besonderer Aufgabenstellung”. Bundesweit sind in 23 Diözesanverbänden 1.212 DJK-Sportvereine organisiert, die über 550.000 Mitglieder betreuen.

DJK bringt den Menschen ins Spiel... Was heißt das?

Der DJK-Sportverband setzt über ein weit gefächertes Sport- und Bildungsangebot seine Ziele und Aufgaben in die Praxis um. Diese Angebote, die von Sportfesten über Fortbildungsangebote bis zu erlebnisorientierten Exkursionen reichen, orientieren sich am Evangelium und sind als Dienst am Menschen zu verstehen. Dies ist die Grundlage für das Miteinander der Mitglieder. Die DJK will dem Menschen im Verein ein Stück Heimat geben, indem sie ethisch-moralische Grundwerte in den Sport und darüber hinaus einbringt. Sie kümmert sich um jeden Menschen, gleich welcher Herkunft und Religion.

Der DJK-Sportverband Diözesanverband Trier

zählt in seinen 84 Sportvereinen (54 in Rheinland-Pfalz und 30 im Saarland) ca. 28.500 Mitglieder. Diese suchen und finden hier sportliche Betätigung, Förderung und Erhaltung der Gesundheit und Lebensqualität sowie Spaß und Freude an der Bewegung in sozialer und geselliger Gemeinschaft.

Der DJK-Sportverband Diözesanverband Trier steht seinen Mitgliedsvereinen mit einer Geschäftsstelle als Serviceeinrichtung in Trier zur Verfügung.

Beratungsdienst in der Sportarbeit

DJK-Vereine haben die Möglichkeit kostenfreie Beratung in den Bereichen Breitensport und Leistungssport in Anspruch zu nehmen. Die konkreten Anregungen können u.a. die Übungsleitendenausbildungen oder die Vereinsarbeit betreffen sowie die Gründung und Leitung einer Sportabteilung. Ebenso bieten wir Klausurtagungen für unsere Vereine an.

 Was bietet die DJK?

  • Breiten- und Freizeitsport: Lauftreff, Sportabzeichen, Spiel…

  • Leistungssport: manipulationsfrei, gesundheitlich sowie pädagogisch verantwortbar, Vereinsmeisterschaften, DJK-Diözesan- und Bundessportfeste, überregionale Meisterschaften…

  • Gesundheitssport: Wirbelsäulengymnastik, Herzsport, Seniorensport…

  • Trendsport: Inlineskating, Nordic-Walking, Step-Aerobic, Jazz-Dance…

  • Erlebnis- und Abenteuersport: Klettern, Abseilen, Kanusport, Canyoning…

  • Mannschafts- und Individualsportarten: Fußball, Turnen und Rhönradturnen, Leichtathletik, Surfen, Tennis, Handball, Basketball, Volleyball, Badminton, Schwimmen, Boule/Pétanque…

Der DJK-Verein will für andere da sein

Jede Generation kann sich ihre spezielle Zielsetzung geben, so wie sie es möchte; auch ein Sportverein. Wenn ein Verein nur Hochleistungssport betreibt, um Spitzensportler zu produzieren, wenn er nur auf seine 1. Fußballmannschaft setzt, um die Kasse zu füllen, kann er das tun. Wenn aber Christen sich zusammenschließen – selbst wenn es zum Zwecke des Sporttreibens geschieht -, die den Namen Jesu tragen, dann werden sie auch in diesem Lebensraum Orientierungsdaten aus dem Leben Jesu beziehen. Sie werden schauen, wie Jesus mit den Menschen umgegangen ist, mit den Kranken, den Armen, den Schwachen und Ausgestoßenen. Durch diese Orientierung an seinem Leben wird nicht mehr so sehr die eigene Entfaltung im Vordergrund stehen, sondern die der anderen, die sich schwertun, die besonders gefährdet sind, die keiner haben will, die am Rande der Gesellschaft leben. Ein DJK-Verein ist von der Maxime Jesu erfüllt: in erster Linie für andere da zu sein und für deren Entfaltung zu sorgen. Diese völlig andere Grundausrichtung, die aus dem Leben Jesu gewonnen ist, unterscheidet einen DJK-Verein von einem anderen Verein. Weil Menschen nicht alleine leben und Christen nicht alleine glauben, wollen wir im DJK-Verein ein Erlebnisraum schaffen, das diesen Bedürfnissen der Menschen entgegenkommt.

Einer der großen Träume der Menschen ist die Einheit und Gemeinsamkeit der Menschheitsfamilie, in der wir wie Brüder und Schwestern miteinander leben. Dieser Traum wird erst dann voll erfüllt sein, wenn alle Menschen einen gemeinsamen Vater haben, auf den sie ihre Hoffnung setzen. Ein DJK-Verein, in dem Christen unter einem gemeinsamen Vater zusammengefunden haben, kann über Gott und seine Welt, über Beziehungen der Menschen zu ihm, über Fragen des Glaubens und des Gottesvolkes sprechen, um sich im Glauben gegenseitig zu stützen und Menschen einzuladen, Teil dieser Gemeinschaft zu werden. Für unsere vielfältige Völkergemeinschaft, ob als Jude, Moslem oder Christ, steht der Mensch im Mittelpunkt unserer Sehnsucht nach Friede und Freiheit, steht das verbindende Miteinander der Religionen für das Wohl der Menschen.

Was macht die DJK einzigartig!?

Einige Alleinstellungsmerkmale der DJK:

  • Mensch sein
  • Menschlichkeit und Zivilcourage
  • Gemeinschaftssinn, Zugehörigkeit, Familiensinn
  • Generationenübergreifende (DJK) Familie
  • Eigenentfaltung durch Ausbildung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Vielfältige Sportangebote
  • Integration von Behinderten (Inklusion und Integration)
  • Integration von ausländischen Mitbürgern
  • Integration von Randgruppen
  • „Miteinander“
  • Toleranz leben
  • Jugendarbeitkonzepte
  • Spaßfaktor größer als Leistungsdruck
  • Vermittlung von sozialen, christlichen Werten
  • Spirituelle Aspekte
  • Bereitschaft Erfahrungswerte weiter zu vermitteln
  • Fairness steht im Mittelpunkt
  • Fairer Umgang mit Menschen
  • Gesunde Mischung zwischen Breiten-, Gesundheits- und Spitzensport
  • Kooperation mit der Pfarrgemeinde vor Ort
  • Besonderheiten bei Festlichkeiten, Jubiläen (z.B. Gottesdienste…)
  • Verbindung von Sport und christlichem Glaube
  • DJK-Bundessportfeste
  • FICEP-Aktivitäten

DJK-Imagefilm