Informations for foreign residents
Newsletter
Datenbank
Facebook

DJK on Tour aussichtsvoll mit dem Thema "Kinder und Jugendliche im Blick"

DJK on Tour in Püttlingen

DJK on Tour in Betzdorf

DJK on Tour in Kruft

DJK on Tour auf dem Helenenberg

DJK on Tour in Saarburg

In diesem Jahr ging es bei DJK on Tour um die Kinder- und Jugendarbeit in der DJK-Bewegung. Der Themenbereich umfasste Jugendordnung, Jugendvollversammlung, Jugendausschuss, Jugendvertreter, Jugendleitung, Mitbestimmung, demokratische Prozesse im Verein, Selbstverwaltung, Eigenständigkeit, Interessensvertretung, Jugendprogramme, Jugendschutz, Jugendverantwortung sowie Kinder- und Jugendrechte.

Das „Mehr“ in der DJK erlebbar machen, dies war, ist und bleibt immer wieder der Motivator für eine gute Kinder- und Jugendarbeit. Doch während es in dem einen Verein hervorragend läuft und viele Jugendliche aktiv mit dabei sind, mangelt es bei anderen trotz zahlreicher Bemühungen an Interesse und Nachwuchskräften. Was mobilisiert junge Leute?

Ohne ein adäquates Angebot bleiben viele Jugendliche weg, so die Aussagen einiger Vereinsmitglieder bei „DJK on Tour“. In den Austauschrunden wurden Fallbeispiele besprochen und gemeinsam an der Frage, was die Jugend sich vom Verein wünscht erörtert. Darin enthalten war die Erfahrung, dass Strukturen bei Kindern oftmals nichts bringen, dafür aber die Vorbildfunktion eines Trainers oder Übungsleitenden eine Menge Kinder- und Jugendliche an den Verein binden. Vieles ist abhängig vom Trainer oder Übungsleitenden, er oder sie ist die Brücke zwischen dem Vorstand und der einzelnen Sportbereiche. Oftmals kennen die Kinder und Jugendlichen auch nicht die Angebote und Möglichkeiten die ihnen der Verein anbietet.

Über die eigene Abteilung hinaus gibt es selten Raum für Begegnung oder Gemeinschaft im Vereinsleben. Darum ist es enorm wichtig, Leitende nach ihren Kräften zu stützen und zu fördern. Auch die Eltern sind gefragt, den Nachwuchs nicht nur zum Training zu fahren, sondern auch darüber hinaus die werteorientierte Arbeit im DJK-Verein zu unterstützen. Dabei rückt für uns die Leistung auf den zweiten Platz. Es geht vordergründig um den Mensch im Sport, darum verbinden uns außersportliche Aktivitäten oft stärker als die sportlichen. Auf gemeinsamen Freizeitaktivitäten werden Freundschaften geknüft und der DJK-Gedanke erlebbar gemacht. Ein Zeltabend mit Grillen oder ein Spiel und Sportnachmittag schaffen einen Erlebnisraum für alle Teilnehmenden.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, angefangen von Jugendwanderungen über Spielfeste bis hin zu Projekten und Events im Verein wie z.B. die 72-Stunden-Aktion vom BDKJ. Dadurch können Kinder- und Jugendliche für Vereinsarbeit begeistert werden. Durch eine eigene Jugendvollversammlung bekommen die jungen Leute Raum für ihre Ideen und lernen eigenständig zu agieren. Ein Jugendetat ermöglicht ihnen, Aktionen zu koordienieren. Freiheit schafft Freiraum zur Gestaltung und Mitbestimmung im DJK-Verein. In Eigenverantwortung lernen sie so, sich zu beteiligen und auch Spaß dabei zu haben. "Jugendarbeit entsteht dort, wo die Jugend ihren Freiraum hat", so das Fazit unserer DJK-Jugendleitung.

 

Wenn ihr Fragen oder Anliegen zu dem Thema Kinder und Jugendliche im Sportverein habt, kontaktiert uns einfach, wir helfen euch gerne weiter.

 

Termine & Orte:

Region Saarland: 17.10.18 - Püttlingen

>> Ausschreibung

Region Westerwald/Sieg: 18.10.18 - Betzdorf

>> Ausschreibung

Region Vordereifel/Rhein: 24.10.18 - Kruft

>> Ausschreibung

Region Eifel: 14.11.18 - Helenenberg

>> Ausschreibung

Region Trier-Saarburg: 22.11.18 - Saarburg

>> Ausschreibung