Informations for foreign residents
Newsletter
Datenbank
Facebook

Sport-Inklusionslotsen auf Minijob-Basis gesucht

Noch bis zum 31. März können sich im Rahmen des neuen Sport-Inklusionslotsen-Projekts des rheinland-pfälzischen Sports Interessenten melden, die auf Minijob-Basis als Ansprechpartner für Menschen mit Behinderungen und Vereine einsetzen möchten. Gesucht werden insgesamt 14 Personen, die sich in ihren Regionen im gesamten Bundesland als Berater, Begleiter, Vermittler und Netzwerker für das Thema „Inklusion im Sport“ engagieren und Vereine, Menschen mit Behinderungen und weitere Institutionen zusammenbringen. Honoriert werden die Lotsen auf 450-Euro-Basis.

Beim „Sport-Inklusionslotsen-Projekt“ handelt es sich um eine gemeinsame Initiative der Steuerungsgruppe Inklusion des rheinland-pfälzischen Sports, in der die Interessen des Landessportbundes und seiner Sportbünde sowie des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes, Special Olympics und dem Gehörlosen-Sportverband vertreten werden.

Das Projekt verfolgt das Ziel, mehr Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am Sport zu ermöglichen, barrierefreie Zugänge auszubauen und die rheinland-pfälzische Sportlandschaft inklusiver zu gestalten. Ganz konkret werden dafür landesweit 14 sogenannte Sport-Inklusionslotsen gesucht, die auf Minijob-Basis Sportvereinen und Menschen mit Behinderungen als Ansprechpartner/innen dienen und sie vor Ort in Sportvereine vermitteln, Netzwerke pflegen und inklusive Strukturen schaffen.

Weitere Infos beim LSB, Katharina Pape, Tel.: 06131/2814-412, E-Mail: k [PUNKT] pape [AT] lsb-rlp [PUNKT] de, sowie unter www.inklusiver-sport-rlp.de.