Informations for foreign residents
Newsletter
Datenbank
Facebook

DJK aktiv im Boule - Neues Angebot der DJK Alemannia Kruft/Kretz

 

Ein gelungener Auftakt in Sachen Boule konnte die DJK Alemannia Kruft/Kretz erleben. Auf Initiative von Vorstandsmitglied Gerhard Klein wurde im Kirchgarten ein neues Angebot in den Vereinskalender aufgenommen. Jeden Donnerstag treffen sich Interessierte ab 15 Uhr nunmehr auf der Bouleanlage, die im Rahmen der 72 Stundenaktion 2004 von den Pfadfinderinnen und Pfadfindern angelegt wurde. Mitten im Herzen von Kruft, im Schatten der Pfarrkirche Sankt Dionysius, wird nun dem traditionellen französischen Kugelspiel nachgeeifert. Wer also Lust hat, ist herzlich willkommen!


Zur Auftaktveranstaltung hatten sich 25 begeisterte Boulerinnen und Bouler auf dem Boulodrome in Kruft eingefunden. Nach begrüßenden Worten von Gerhard Klein, zeigte sich der stellvertretende Diözesanvorsitzende Manfred Butter (Ochtendung) sichtlich erfreut über dieses gelungene, neue Angebot der DJK Familie. Natürlich hatte er eine passende Flasche Rotwein mitgebracht und empfahl fleißig zu trainieren, um der Einladung zur Diözesanmeisterschaft ins saarländische Bous Ende August folgen zu können. Gerade Boule hält viele Vorteile bereit: Jede und Jeder kann mitmachen. Es können gerade auch Menschen mit Behinderung mitspielen. Es ist einfach zu spielen. Die Regeln sind leicht. Boule fördert die Gemeinschaft, Geselligkeit und Kommunikation. Es ist ein attraktives Angebot für alle Generationen, aber auch vor allem für die älteren Mitmenschen. Es ist ohne viel Aufwand möglich. Läßt sich auf fast allen Böden draußen spielen. Es ist keine Sporthalle erforderlich, lediglich Kugeln werden gebraucht und vor allem können neue Mitglieder geworben werden.

Mit Regelhinweisen und einigen Tipps zur Technik und Taktik des Spiels führte anschließend der DJK-Bildungsreferent Rainald Kauer (Trier) in die praktische Umsetzung ein. Schnell wurden Teams gebildet und im Doublette und Triplette die ersten Erfahrungen gesammelt. Viel Freude und Spaß kam auf und so wurde miteinander auf den Boulesport in Kruft angestoßen. Natürlich durfte Ortsbürgermeister
Rudolf Schneichel nicht fehlen. Als sportbegeisterter Mensch freute er sich sehr darüber, dass im Zentrum seiner Gemeinde die Bewegung pulsiert.