Informations for foreign residents
Newsletter
Datenbank
Facebook

Aufruf der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs im Kontext Sport.

Der DJK-Sportverband und die DJK Sportjugend unterstützen den Aufruf der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs in Deutschland im Kontext Sport

 

"Eine aktive Prävention bei Sportler*innen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen und Eltern ist uns in der DJK besonders wichtig. Der DJK-Sportverband möchte aufklären und vorbeugen.

Das Präsidium des DJK-Sportverbandes hat daher unter Federführung der DJK Sportjugend Informationen zur Prävention und zum Umgang mit Verdachtsfällen für seine Vereine zusammengestellt. Diese sollen Hinweise auf adäquates und richtiges Verhalten im Falle eines Missbrauch-Verdachtes bzw. eines tatsächlichen Missbrauches geben. Der DJK Sportverband hat zudem mit Sina Radermacher von der DJK Sportjugend eine Beauftragte für sexualisierte Gewalt eingesetzt. Ein polizeiliches Führungszeugnis ist verpflichtend für unsere Fachwarte, Trainer und Betreuer, die während ihrer Tätigkeit mit Kindern und Jugendliche in Kontakt stehen.

Auch im Rahmen der Ausbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendverbände wird die Thematik aufgegriffen. In unseren Leitlinien haben wir die Gefährdungen des Sports aufgenommen: Sexualisierte Gewalt, Doping und Medikamentenmissbrauch. Dazu dient vor allem eine Kultur des Vertrauens. Grenzüberschreitungen jeglicher Art werden nicht toleriert,“ so Elsbeth Beha, DJK-Präsidentin.

Positionierung des DOSB

Aufruf der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs in Deutschland im Kontext Sport.