Newsletter
Datenbank
Facebook

Ausbildungsinitiative Südwest mit Lehrgang zum Thema „Rund um die DJK“

„Wie sieht unser DJK-Profil im Verein aus?“

Vom 19. bis 21. April 2013 wurde in der Europäischen Akademie des rheinland-pfälzischen Sports in Trier das Thema „Rund um die DJK“ ins Visier genommen. Elf Teilnehmer aus den DJK-Verbänden der Diözesen Freiburg, Limburg, Mainz, Speyer und Trier trafen sich. Diese fünf DVs hatten sich schon im Jahr 1994 zur Ausbildungsoffensive Südwest zusammengeschlossen.

Im Mittelpunkt des rund zweieinhalb tägigen Lehrgangs standen Themen, wie die Arbeit einer DV-Geschäftsstelle als Dienstleister für die angeschlossenen Vereine, die Relevanz eines DJK-Profils im eigenen Sportverein, das Zuschusswesen im DJK-Sportverband sowie die Punkte Finanzakquise und Sponsoring im eigenen Sportverein. Zusätzlich wurden aber auch aktuelle Themen wie Inklusion und Soziale Medien teilweise kontrovers diskutiert. Dies war möglich, weil der Gruppe ein Computerraum zur Verfügung stand, wo unterschiedliche DJK-Homepages und DJK-Facebook-Seiten analysiert werden konnten.

Die beiden Kursleiter Rainald Kauer und Marc Heinzen von der Geschäftsstelle des DJK-Diözesanverbandes Trier, sorgten aber auch für Abwechslung. So rundete beispielsweise eine abendliche Stadtführung durch Trier, die älteste Stadt Deutschlands das umfangreiche Programm ab. Wie bei Veranstaltungen des DJK-Sportverbandes üblich, herrschte eine sehr offene, gute und lockere Atmosphäre. Dies führte auch zum regen Austausch von Wissen und Kenntnissen unter den Lehrgangs-Teilnehmern abseits des Lehrgang-Programms.

Der Lehrgang dient als Baustein für den Erwerb der Vereinsmanager B-Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), kann aber auch zur Verlängerung der DOSB-Vereinsmanager C-Lizenz oder als klassische Weiterbildung genutzt werden. Eine entsprechende Bescheinigung konnten alle Teilnehmer am Sonntag-Nachmittag von der Lehrgangsleitung in Empfang nehmen. Da es sich um eine Premiere handelt, wurde das Modul anschließend intensiv reflektiert und weiter entwickelt. Die Reise nach Trier hat sich gelohnt, eine schöne Stadt, wertvolle Inhalte und eine Gruppe, die sich was zu sagen hatte.

Von Wolfgang Raum und Rainald Kauer