Newsletter
Datenbank
Facebook

Ergebnisse

Alle Ergebisse zu den Platzierungen aus dem DV Trier könnt ihr hier einsehen.

Spielbericht HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler

Text und Bilder: DJK St. Michael Marpingen

DJK-Bundessportfest in Meppen

Am vergangenen Freitag machten wir uns mit drei Bussen aus Marpingen sowie Oberthal auf den Weg nach Meppen. Hier fand in diesem Jahr das DJK-Bundessportfest statt. Die Bundesspiele finden alle 4 Jahre in wechselnden Diözesen statt, diesmal im Diözesanverband Osnabrück. Am Start waren aus unseren Vereinen insgesamt 7 Mannschaften. Der erste Bus startete gegen 12 Uhr, die anderen beiden nach hinten zeitversetzt um allen Spielern gerecht zu werden. Durch Staus und wegen den für den Busfahrer und auch uns nötigen Pausen waren wir über neun Stunden unterwegs. Dabei war die Fahrt trotz des fehlenden Stehtisches sehr kurzweilig. Für genügend Kaltgetränke war immer gesorgt. Nach kleinen Hürden bei der Bettverteilung und einen leckeren Abendschmaus in der Nähe der Unterkünfte ging für die meisten dann zur Nachtruhe.

Am Samstagmorgen ging es schon früh mit Spielen los. Über den ganzen Tag verteilt wurde in 3 Hallen um Punkte und Tore gekämpft. Wir waren durch unseren Bus sehr flexibel mit den Fahrten zu den Hallen. Am Ende des Tages zeichnete sich schon eine positive Entwicklung ab. Die Frauen hatten noch kein Spiel verloren, die wB stand durch ein unentschieden auf Platz zwei der Tabelle. Die wA führte durch Torverhältnis die Tabelle trotz einer Niederlage sogar an! Am späteren Abend fand die offizielle Eröffnung auf der Festwiese statt. Wie der Zufall es will, trafen sich all unsere Mannschaften im Laufe des Abends in der „Alten Wäscherei“, eine urige Kneipe mitten in Meppen. Dort wurden bis spät in die Nacht hinein noch die Taktiken und Spielzüge für den nächsten Tag besprochen.

Nach etwas kürzerer Nacht ging es am Sonntag dann um die entscheidenden Punkte. Sportlich gesehen waren wir auch sehr erfolgreich. Die Männer sicherten sich den dritten Platz. Unsere B-Jugend Mädels ließen nix mehr anbrennen und sicherten sich bereits zum Mittagsgong den Meistertitel! Die Frauen wurden verlustpunktefrei Gruppenerster. In der anderen Gruppe sicherte sich Oberthal den Platz an der Sonne. Das saarländische Endspiel wurde dann auf Bitten der beteiligten Vereine vorgezogen – so konnte der Montag spielfrei bleiben. Sichtlich am Ende und müde setzten sich die Moskitos gegen Oberthal durch. So wurden die Frauen ebenfalls deutscher Meister.

Die weibliche A war ebenfalls auf Medaillenkurs bis eine, von uns besiegte Mannschaft, Protest einlegte. Bei dieser Gelegenheit wurde festgestellt, dass 3 Spielausweise fehlten. Die Spielerinnen waren zwar nachweislich spielberechtigt, aber das Kampfgericht entschied auf Disqualifikation der A- Jugend. Eine zwar regelkonforme, aber kleinliche Entscheidung, die dem Sportgedanken des DJK Festes widersprach. Die andern ließen sich aber die Freude über die gewonnenen Titel nicht nehmen, und feierten die Erfolge in der Fortsetzung der vergangenen Nacht wieder in der gleichen Lokalität. Leicht ermüdet, wegen kürzester Nacht, ging es dann am Montag auf die lange Rückreise und im Bus hieß es dann „auf Wiedersehen“ bis in 4 Jahren in Ingolstadt.

Ein großes Dankeschön noch einmal an alle Mannschaften, Helfer, angereiste Fans und sonstigen Gönner. Nicht zuletzt unseren schmerzfreien Busfahrern vom Reisebüro Dieter Schmidt, die nicht nur jederzeit pünktlich zur Stelle waren, sondern auch zu jeder Schandtat bereit waren.

Bericht: Manfred Wegmann, Patrick König

Doppelte DJK-Vizebundesmeisterschaft errungen

Text und Bilder: DJK Oberthal

Am vergangenen Freitag machten sich die B-Jugend und die 1. Frauenmannschaft der DJK Oberthal auf den Weg ins Emsland zum DJK-Bundessportfest 2018. Mit guter Laune und gekühlten Getränken kamen wir gegen Mitternacht in Meppen an. Früh am Samstagmorgen fanden wir uns dann zum ersten Spiel der Frauen gegen die DJK Hörde in der Halle ein und konnten nach 20 minütiger Spielzeit den ersten Sieg eingefahren. Nach den Damenspielen stand das Turnier der weiblichen B-Jugend an. Auch hier konnte gleich der erste Sieg gegen die DJK Budenheim errungen werden. Ebenfalls erspielten sich die Mädels Siege gegen die DJK Welper und die DJK Oespel-Kley. Das hieß nach dem ersten Turniertag: Tabellenführung!


Nach einem gemeinsamen Abendessen wurden die Erfolge des Tages noch ausgiebig gefeiert, bevor es am nächsten Tag bereits um 9 Uhr mit den nächsten Partien weiterging. Gespielt wurde in umgekehrter Reihenfolge und somit mussten unsere Mädels der B-Jugend am frühen Sonntagmorgen gegen die DJK Hildesheim ran. Sie machte ihre Sache richtig gut und blieben mit dem vierten Sieg Tabellenführer vor der DJK Marpingen, die bis dahin einen Verlustpunkt auf ihrem Konto hatte. Als hätte es der Veranstalter gewusst, traten somit unsere Mädels im entscheidenden und letzten Spiel gegen Marpingen an. Noch einmal alles geben und Marpingen etwas ärgern, lauteten die Worte der Trainerinnen vor dem Spiel. Genau das setzten die Mädels um und schlugen sich wacker. Am Ende mussten wir uns dann jedoch Marpingen geschlagen geben, hatten aber allen Grund, die Vizemeisterschaft zu feiern.
Starke Leistung Mädels! Nach der Meisterschaft in der Saarlandliga jetzt Vizebundesmeister, ein gelungener Saisonabschluss!


Viel Zeit zum Feiern blieb erst einmal nicht, denn direkt im Anschluss begann dem 2. Turniertag der Damenmannschaften. Für unsere Frauen hieß der erste Gegner ebenfalls DJK Marpingen. Irgendwie gelang es uns trotz starker Anfeuerung der B-Jugend und unserer mitgereisten Fans nicht, den Ball oft genug im Tor der Marpingen unterzubringen und wir mussten uns leider geschlagen geben. Mund abwaschen, Sekt trinken und weiter geht’s, lautete die Devise für die kommenden Spiele gegen die DJK Oespel-Kley und die Damen der DJK Welper. Gesagt getan, vier Punkte erspielt und somit den zweiten Platz in unserer Gruppe erreicht. Es folgte das Halbfinale gegen die DJK Rimpar. Das Spiel um den Finaleinzug entwickelte sich zu einem echten Krimi, den wir nach 20 Minuten und viel Willen mit 6:4 für uns entscheiden konnten. Da auch die DJK Marpingen ihr Halbfinale gewinnen konnte, mussten wir also ein zweites Mal gegen die Marpinger antreten. Jeder unserer Spielerinnen war der bis dahin anstrengende Turniertag deutlich anzumerken und so lag es an unsere Ersatztrainerin Kathrin, uns noch einmal richtig für das Finale aufzubauen und die letzten Kräfte zu mobilisieren. Unsere Damen gaben alles, mussten sich am Ende aber 9:6 geschlagen geben. Aber auch sie erreichten die Vizemeisterschaft! Somit konnten wir uns am Sonntagabend glücklich mit zwei Vizemeistertiteln auf dem Rückweg nach Oberthal machen.


Ein schönes und erfolgreiches Wochenende! In vier Jahren in Ingolstadt sind wir wieder am Start!


Danke an die mitgereisten Eltern für eure lautstarke Unterstützung! Einen lieben Dank an Petra für die physiotherapeutische Unterstützung, an unsere Betreuerin Sabine und unseren Ehrenfan und „Ausnahme-Coach“ Albertus. Das größte Dankeschön geht an Kathrin, die nicht nur die B-Jugend, sondern auch ersatzweise unsere erste Frauenmannschaft sehr erfolgreich coachte!

 

Überragende Atmosphäre! Deutsche Meisterschaften der DJK im Pétanque

Doublette-Finale. Ein spannendes Finale erlebten die Teilnehmenden im Doublette. Mit 13:8 setzten sich Carlo Grifone/Dieter Zumbrägel gegen Michael Rödler/Michael Kovacs durch.

Atmosphäre. Stimmungsvoll wurden die Tage in Osterbrock begleitet. Norbert Koch sorgte mit seiner Ukulele auch für gesangliche Momente.

Der DJK-Bundesmeistertitel bleibt in Betzdorf

Beim 18. DJK-Bundessportfest über Pfingsten in Meppen wurden zum dritten Mal die nationalen Meister im Pétanque - sowohl im Triplette als auch im Doublette - ermittelt. Dabei glänzten die Sportlerinnen und Sportler von der DJK Betzdorf aus dem Bistum Trier, die alle Titel unter sich ausmachten.

Dieses Kugelspiel, das von Jules-le-Noir 1910 in der Nähe von Marseille erfunden wurde und mit Eisenkugeln und einer Zielkugel aus Holz (frz. Cochonette) gespielt wird - dabei stellen sich die Spieler in einen Kreis mit „auf dem Boden fixierten Fuß“ (frz. pieds-tanqués). Dieses Spiel erfreut sich größter Beliebtheit. Es war eine tolle Atmosphäre bei herrlichem Wetter, die die 12 angereisten Tripletten (3er Teams) und 24 Doubletten (2er Teams) in Meppen erlebten. Gespielt wurde auf einer tollen Anlage des SC Osterbrock, deren Helferteam um Heinrich Penning sich liebevoll und mit großem Einsatz um die DJK-Sportlerinnen und Sportler kümmerten. Bei sonnigem Wetter entstand eine vorbildlich, faire Atmosphäre mit einem einmaligen Flair.

Zu Beginn der Wettkämpfe gab es jeweils einen auf die Sportart abgestimmten Impuls, der die Boulespielenden ansprach, weil er deutlich machte, dass jeder Mensch wertvoll ist, dass Achtung und Respekt die Wettkämpfe begleiten sollen: „Danke für das faire Spiel und den respektvollen Wettkampf“. Die Antidopingerklärung hatten alle Teilnehmenden zuvor unterschrieben. Es war ein Hauch von Olympia zu spüren!

Spannende Wettkämpfe

Im Doublette-Wettbewerb stellte die DJK Betzdorf mit Dieter Zumbrägel und Carlo Grifone bei den 24 teilnehmenden Mannschaften den Sieger. In fünf Aufnahmen, es wurde im Schweizersystem gespielt, setzte sich das Duo von der Sieg gegen Michael Rödler und Michael Kovacs von der DJK Viktoria Dieburg durch.

Am Pfingstsonntag startete dann die Königsdisziplin des Pétanque. Die angereisten 12 Tripletten zeigten ein gutes Niveau, obwohl und das war sicher etwas Besonderes, Breitensportler gegen erfahrene Ligaspieler antraten. Die DJK´ler aus Betzdorf mit Carlo Grifone, Franco Attianese und Antonio Montuori setzten sich auch hier in vier Runden (ebenfalls Schweizersystem) gegen Gerhard Hänle, Peggy Ipsen und Karl-Heinz Braun von der DJK Eintracht Steinheim durch.

 

Für eine reibungslose Organisation sorgten die beiden hauptberuflichen Referenten Norbert Koch (DJK LV Nordrhein-Westfalen) und Rainald Kauer (DV Trier), die über die prima Resonanz und guten Turniere sich sehr erfreut zeigten, „der Boulesport hat sich in der DJK etabliert und hat in Meppen Lust auf mehr gemacht. Es waren beeindruckende Tage!“ Sie wurden unterstützt durch die zahlreichen engagierten Mitarbeitenden des SC Osterbrock, denen ein besonderes Lob galt.

Als zum Abschluss Norbert Koch zur Ukulele griff und gemeinsam das irische Segenslied „Möge die Straße uns zusammenführen und der Wind in deinem Rücken sein“ anstimmte, war eine schöne Erfahrung für alle Beteiligten zu Ende. Freudige Gesichter lagen sich in den Armen und verabredeten sich zu den nächsten Wettkämpfen. Spätestens 2022 wollen sich alle wieder in Ingolstadt zum 19. DJK-Bundessportfest treffen. Dann heißt es wieder „allez les boules!“

Ergebnisübersicht

Doublette-Turnier vom 19. Mai 2018 beim SC Osterbrock:

Triplette-Turnier am 20. Mai 2018 beim SC Osterbrock: 

DJK-Wettkämpfe begeistern auf Bundessportfest

Gute Taten und spontanes Freundschaftsspiel

Meppen (20.05.2018). Bei sommerlichen Temperaturen lautet das Zwischenfazit der ersten Vorsitzenden des DJK-Diözesanverbandes Osnabrück, Angelika Büter am zweiten Wettkampftag des DJK-Bundessportfestes: „Es passt zusammen, die Stimmung ist gut und harmonisch, die Gegebenheiten vor Ort haben gestimmt, es wurde um Siege gerungen, Freundschaften geschlossen und die DJK-Gemeinschaft hier in Meppen gespürt.“


DJK-Sport steckt an: Am zweiten Wettkampftag des DJK-Bundessportfestes übten die Faustballer wohl einen ganz besonderen Eindruck auf eine Gruppe freiwilliger Helfer aus, denn die Spiele der Ballsportler begeisterten die Volunteers so sehr, dass ein Freundschaftsspiel zwischen ihnen und der DJK-Mannschaft spontan organisiert wurde.
Neben den laufenden Sportveranstaltungen, die in einzelnen Sportarten noch bis Pfingstmontag andauern, war auch der Orientierungslauf am Pfingstsonntag bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein gut besucht. Die Teilnehmer konnten nicht vielfältiger sein: DJKler als geschlossene Gruppen, Familien mit Kindern, Sprinter und Walker nahmen an dem „Lauf für Rio“ durch Meppen teil, organisiert durch die Kooperation von Adveniat, dem Lateinamerika-Hilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland und dem DJK-Sportverband.


Sportlich gab es an beiden Wettkampftagen beachtliche Leistungen. Beim Fußball-Feldturnier der Senioren am Samstag im Waldstadion Geeste errang die DJK Vierlinden 28 den ersten Platz vor dem ortsansässigen SV DJK Geeste. Die DJK BW Hilldesheim folgte auf dem dritten Platz vor der DJK Augsburg-Hochzoll.


Behinderte und nicht behinderte Sportlerinnen und Sportler spielten und kämpften Seite an Seite auf dem inklusiv ausgerichteten Bundessportfest.


„Die gute Tat beim Bundessportfest“: Fair Play wird in der DJK groß geschrieben! Im Spiel der A-Junioren Fußball der DJK Hildesheim war der Sportschuh von Spieler Berkan Celik plötzlich nicht mehr einsatzfähig. Doch es gab unverhoffte Hilfe von Seiten der C-Junioren der DJK Germania Blumenthal: Fußballer Felipe Dohrmann hatte ein zweites Paar Schuhe dabei und das genau in der passenden Schuhgröße. Besser kann Fair Play unter Sportlern nicht laufen! Felipe wurde für seinen Einsatz auf der Abschlussfeier am Sonntagabend auf der Schülerwiese geehrt. Als Ersatz für Lay Zee aka Mr. President, begeisterte Captain Jack nach den Atomic Playboys das Publikum auf der gut besuchten Abschlussfeier am Pfingstsonntag. Ein Staffelstab wurde vom DJK-Diözesanverband Osnabrück an den nächsten Ausrichter des Bundessportfestes 2022, den DJK-Diözesanverband Eichstätt weitergegeben. Das nächste DJK-Bundessportfest wird in Ingolstadt stattfinden.


Das 18. DJK-Bundessportfest ist noch nicht ganz vorbei, am Montag finden die letzten Sportveranstaltungen in einzelnen Disziplinen statt. Den Abschluss bildet die Teilnahme am traditionellen ökumenischen Pfingstgottesdienst am Montag in Meppen.
Informationen, Bilder und Videos rund um das DJK-Bundessportfest sowie Ergebnisse finden Sie auf www.djk-bundessportfest.de

Pressetext als PDF

Fotos: DJK-Sportverband

Rahmenprogramm

Am 18.05.2018 geht es endlich nach Meppen zum DJK Bundessportfest 2018 - Spiele unter Freunden. Hier ist das Programm fürs Wochenende.

 

>>Rahmenprogramm als PDF

DJK-Bundessportfest 2018

Vom 18. – 21. Mai 2018 ist die Kreisstadt Meppen Austragungsort des 18. DJK-Bundessportfestes. Es ist die bedeutendste und größte wiederkehrende Veranstaltung des DJK-Sportverbandes. Auf der Internetseite www.djk-bundessportfest.de finden interessierte Besucherinnen und Besucher Informationen zu den Wettkämpfen und Sportstätten, sowie zu den Themen Inklusion und Anti-Doping. Hier gibt es neben Informationen zur Stadt Meppen auch das Programm des DJK-Bundessportfestes sowie Hinweise zur Anreise und Unterkunft. Über die Webseite können sich die Sportler ab Oktober für das Bundessportfest offiziell anmelden. Während der Großveranstaltung werden hier auch Fotos veröffentlicht sein. Es lohnt sich, die Webseite zu besuchen. Das Programm und weitere Informationen zur Sportveranstaltung werden regelmäßig aktualisiert. Die Ergebnisse werden sowohl auf der Seite des DJK-Bundessportfestes als auch auf www.djk.de veröffentlicht. Im Laufe der Zeit wird Werbematerial für DJK-Vereine, wie zum Beispiel Anzeigen und Plakate im Downloadbereich zur Verfügung stehen.

Auf dem DJK-Bundessportfest tragen die besten Sportlerinnen und Sportler ihre verbandsinternen deutschen Meisterschaften in rund 20 Sportarten aus. Rund 3.500 Sportlerinnen und Sportler werden in Meppen zu Pfingsten 2018 erwartet. Dazu kommen noch um die 2.000 Betreuer und Fans.

Zentraler Orte der sportlichen Großveranstaltung sollen die Schülerwiese in Meppen und die Innenstadt sein. Neben einer Spiel- und Spaß-Meile wird es auch ein Bühnenprogramm geben. Der DJK-Sportverband und der ausrichtende DJK-Diözesanverband Osnabrück begrüßen es, wenn die Internetadresse www.djk-bundessportfest.de auf möglichst vielen DJK-Vereinsseiten verlinkt wird, um auf die Großveranstaltung hinzuweisen. Das Logo des DJK-Bundessportfestes auf DJK-Vereinsseiten steht auf www.djk.de, der Internetseite des DJK-Sportverbandes zum Download zur Verfügung.

Mehr unter: www.djk.de Service/Download/Bundessportfest